Kontakt

Privatschule St. Maximin
Maximinstraße 18b
54292 Trier

Ansprechperson:
Claudia Dörfler
Telefon: 0651 4627895
E-Mail: doerfler.claudia@caritas-region-trier.de

 

Bischöfliche Förderschule St. Josef
Schöndorfer Straße 2 
54292 Trier

Ansprechperson:
Anna Salaou
Telefon: 0651 99989054
E-Mail: salaou.anna@caritas-region-trier.de

 
Kinder / Jugend / Familie  

Schulsozialarbeit

Unter den Begriff Schulsozialarbeit fallen alle sozialpädagogischen Aktivitäten, die an der Schule und im sozialen Umfeld durchgeführt werden. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen beim Erwachsenwerden und bei der Bewältigung persönlicher Krisen zu unterstützen.

Eine Schulsozialarbeiterin hilft einem Jungen bei den Aufgaben.

In diesem Prozess arbeiten Jugendhilfe und Schule gleichberechtigt zusammen. So stellt der Kontakt zum Schulsozialarbeiter für die Schüler keine Strafmaßnahme, sondern ein Hilfsangebot dar.

Der Caritasverband Trier ist Träger der Schulsozialarbeit an der Privatschule St. Maximin und an der Bischöflichen Förderschule St. Josef.

Angebote der Schulsozialarbeit

Einzelfallhilfe und Gruppenberatung:

  • Beratung und Unterstützung von Schülern, Lehrern und Eltern zum Beispiel bei Problemen in der Schule, persönlichen Schwierigkeiten, familiären Problemen, Fragen zur Erziehung
  • Krisenintervention
  • Unterstützung bei der Praktikumssuche und bei der Berufsvorbereitung
  • Vermittlung von Fachberatung außerschulischer Einrichtungen wie zum Beispiel Beratungsstellen, Jugendamt, therapeutische Institutionen

Sozialpädagogische Projektarbeit:

  • Angebote zur Prävention von Gewalt und Sucht
  • Maßnahmen zur Streitschlichtung und zur Steigerung der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Projekte im Gesundheitsbereich wie zum Beispiel Ernährungsberatung, Sexualaufklärung

Schüler und Sozialarbeiter arbeiten zusammen

Das Beratungsangebot ist vorsorgend, unterstützend, bei Krisen eingreifend, freiwillig und vertraulich. Sozialarbeiter und Schüler erarbeiten im Beratungsprozess gemeinsam alternative Lösungsmöglichkeiten. Die Dauer der Beratung wird ebenfalls gemeinsam festgelegt.