Kontakt

Abteilungsleitung:
Bernhard Jocher
Jesuitenstraße 13
54290 Trier
Telefon: 0651 2096-575
E-Mail: jocher.bernhard@caritas-region-trier.de

Projektleitung:
Matthias Hommerding
Jesuitenstraße 13
54290 Trier
Telefon: 0651 2096-572
E-Mail: hommerding.matthias@caritas-region-trier.de

Verwaltung: 
Gabriele Will
Telefon: 0651 2096-574
E-Mail: will.gabriele@caritas-region-trier.de  

--------------------------------------------

Sozialdienst für Flüchtlinge im Landkreis Trier-Saarburg:

Sozialraum Schweich, Trier-Land, Ruwer:
In den Schlimmfuhren 20 
54338 Schweich
Ansprechperson:
Stephanie Thielges
Telefon: 06502 93369-72 
E-Mail: thielges.stephanie@caritas-region-trier.de

Sozialraum Hochwald, Hermeskeil:
Trierer Straße 3
54427 Kell am See
Ansprechperson:
Franziska Krämer
Telefon: 06589 91799-11
E-Mail: kraemer.franziska@caritas-region-trier.de

Sozialraum Konz
-Beethovengalerie-
Schillerstraße 30
54239 Konz
Telefon Zentrale: 06501 94571-11
Ansprechperson:
Stephanie Zirbes
Sozialdienst
Telefon: 06501 94571-14 /-11
E-Mail: zirbes.stephanie@caritas-region-trier.de

Sozialraum Saarburg
Irscher Straße 52-56
54439 Saarburg
Ansprechperson:
Bernd Hermesdorf
Telefon: 06581 9987753
E-Mail: hermesdorf.bernd@caritas-region-trier.de

--------------------------------------------
Sozialdienst für Flüchtlinge in der Stadt Trier:

Gemeinschaftsunterkunft Jägerkaserne:
Ansprechperson:
Joshua Schulte
Telefon: 0651 4639193-11
E-Mail: schulte.joshua@caritas-region-trier.de

Gemeinschaftsunterkunft Burgunderviertel:
Ansprechperson:
Susanne Zobel
Telefon: 0651 99241103
E-Mail: zobel.susanne@caritas-region-trier.de

Mobile soziale Betreuung:
Ansprechperson:
Veronika Merkert
Telefon: 0175  1908791
E-Mail: merkert.veronika@caritas-region-trier.de

Gewaltschutzkoordination:
Ansprechperson:

Elena Fink
Telefon: 0651 99241104
E-Mail: fink.elena@caritas-region-trier.de

-------------------------------------------
Ehrenamtsbegleiter:
Andreas Flämig
(VG's Trier-Land, Schweich, Ruwer, Hermeskeil und Kell)
Telefon: 0160 99497121
E-Mail: flaemig.andreas@caritas-region-trier.de

Thomas Zuche (VG Konz)
Telefon: 06501 94571-16
E-Mail: zuche.thomas@caritas-region-trier.de  

Christine Imping-Schaffrath
(Stadt Trier)
Telefon: 0151 23784793
E-Mail: imping-schaffrath.christine@caritas-region-trier.de

 
Flucht und Asyl  

Hilfen zur Integration

Das Foto zeigt Kinder aus Flüchtlingsfamilien

Im Projekt Flucht und Asyl begleiten seit April 2015 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Trier die Flüchtlinge, die im Kreis Trier Saarburg untergebracht werden. Die hohen Zuweisungszahlen machten immer mehr Unterbringungen auch in Gemeinschaftsunterkünften erforderlich. Seit August 2015 musste auch die Stadt Trier dauerhaft Flüchtlinge aufnehmen - auch hier leisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Trier den Sozialdienst.

Die in den Kommunen untergebrachten Menschen haben soziale Fragen, Fragen zum Asylantrag, zum Leben in der Gemeinschaftsunterkunft oder zum Leben in einer neuen Nachbarschaft in der Ortschaft, in der sie zugewiesen wurden. Es geht auch um Deutschkurse, die Anmeldung zu Schulen oder Kindergärten. Wichtig ist die Aufnahme in die jeweilige Ortsgemeinde - auch wenn diese in manchen Fällen nur vorübergehend sein kann. In manchen Fällen ist bereits die Vermittlung in Arbeit möglich.

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen, traumatisierten Menschen den Zugang zu Hilfs- und Therapiemöglichkeiten zu geben. Letztlich soll es darum gehen, die Menschen im Rahmen der persönlichen, rechtlichen und sozialen oder wirtschaftlichen Möglichkeiten auf dem Weg zu einem eigenständigen Leben in Deutschland zu fördern. 

Ehrenamt

Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und regionale Initiativen haben sich zusammengefunden, um geflüchteten Menschen zu helfen. Unterstützung erhalten die Ehrenamtlichen durch die Ehrenamtsbegleiter/innen des Projekts Flucht und Asyl, unter anderem in Form von Informations-, Schulungs- und Begleitungsangebote.
Der Kreis Trier Saarburg fördert dieses Projekt. Mit den Verbandsgemeinden, die die Unterbringung organisieren, besteht eine enge Zusammenarbeit.

Schutz von Flüchtlingsfrauen

Um in der Stadt Trier besonders Frauen besser vor Übergriffen in Flüchtlingsunterkünften zu schützen, beschäftigt unser Verband in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Trier eine Gewaltschutzkoordinatorin. Neben der (Weiter-)Entwicklung und Implementierung eines Schutzkonzeptes informiert sie geflüchtete Frauen über wichtige Anlaufstellen in der Stadt sowie ihre Rechte. Im Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Bundesinitiative "Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften".

Partner im Projekt:

                                    

 

 

 

 

Diakonisches Werk für die Kirchenkreise
Trier und Simmern – Trarbach gGmbH

Kreisverband Trier Saarburg e.V.